Praxis
Team
Kontakt

Brackets

Feste Zahnspangen, die für die Dauer von 1,5 bis 2,5 Jahren im Gebiss verbleiben, sind die gängigste und beliebteste Behandlungsmethode zur Korrektur von Zahnfehlstellungen.

Bei der klassischen festen Zahnspange wird auf jeden Zahn ein Plättchen (englisch «bracket») geklebt. Die Plättchen werden durch einen Draht miteinander verbunden. Durch die Spannung wird dauerhaft Druck oder Zug auf die Zähne ausgeübt. Hierdurch bewegen sie sich im Laufe der Zeit in die ideale Position. Die Behandlung erfolgt in mehreren Etappen, um nicht zu viel Druck auf einmal auszuüben. Während regelmässigen Terminen wird die Stellung der Zähne kontrolliert und der Drahtbogen entsprechend angepasst.

Die Brackets gibt es in verschiedenen Grössen und Ausführungen. Die gängigste Form besteht aus nickelfreiem Edelstahl und ist auch für Allergiker geeignet. Darüber hinaus gibt es kleiner ausgeführte Mini-Brackets, zahnfarbene Keramik-Brackets oder transparente Brackets. Völlig unauffällig sind die Lingual-Brackets, die an der Zahninnenseite befestigt werden.

In der Regel erfolgt die Behandlung sobald alle bleibenden Zähne im Gebiss vorhanden sind (ca. ab dem 12. Lebensjahr). Doch auch für Erwachsene ist die feste Zahnspange geeignet, vorausgesetzt, die Zähne und der Zahnapparat sind gesund.